Sie befinden sich hier:
Mein Merkzettel  Merkzettel Icon  0 Seiten

  In Museen blättern  

Spohr Museum

Uneingeschränkt behindertengerecht

Das Spohr Museum zeigt Leben, Werk und Wirkung des berühmten Musikers und Kasseler Ehrenbürgers Louis Spohr (1784-1859), der nach verschiedenen beruflichen Stationen in anderen Städten von 1822 bis 1857 Hofkapellmeister in Kassel war. Persönliche Ausstattungsstücke und Instrumente verdeutlichen seine Lebens- und Arbeitsbedingungen, stellen zugleich aber auch Bezüge zu seinem musikalischen Schaffen her. Musikeinspielungen lassen aufhorchen und eröffnen weitere Zugänge zum Werk. Das Museum zeigt nicht allein die Bedeutung Louis Spohrs für seine eigene Zeit, sondern schlägt Brücken in die Gegenwart. Vielfältige Mitmach-Angebote regen zur lebhaften Auseinandersetzung mit Louis Spohr an. Louis Spohr (1784-1859) ist eine der bedeutendsten und einflussreichsten Musikerpersönlichkeiten der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Als Komponist hinterlliess er ein umfangreiches Werk, das von Opern und Symphonien über Violinkonzerte bis zu Kammermusik für nahezu alle Instrumente reicht.
Spohr war zudem einer der führenden Geigenvirtuosen seiner Zeit. Und als Lehrer suchten ihn zahlreiche Schüler aus aller Welt auf. Viele von ihnen wurden selbst bedeutende Musiker. Als Dirigent trugr Spohr zur Entwicklung moderner Orchesterkultur bei. Er war einer der ersten Orchesterleiter, die den Taktstock benutzten. Im Spohr Museum spielt der Taktstock ebenfalls eine entscheidende Rolle. Er ist Hilfsmittel, um Musik zu steuern, und er ist Zauberstab, um Multimedia-Stationen zu dirigieren.

Zum Museumsnachtprogramm
Zum Stadtplan